Home - Praxisgemeinschaft Lerchenfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Julia Hauser - Weltcuprennen in Madrid

Praxisgemeinschaft Lerchenfeld
Herausgegeben von in Sport ·
Trotz eines Radsturzes am Vortag belegte Julia Hauser, die von Heimo Kuchling und PodoMedicalSystems betreut wird, beim Weltcuprennen in Madrid den 12. Platz und war somit die beste Österreicherin bei diesem Triathlon. Den Sieg hohlte sich die Französin Emelie Morier. Geschwommen wurden 750m im See der Parkanlage Casa de Campo, die Radstrecke erstreckte sich über eine Zubringerrunde und 3 weiteren Runden mit steilen Anstiegen und Tunneldurchfahrten. Die Laufstrecke führte die Athletinnen über 2 Runden ins Ziel, welches sich direkt vor dem Königspalast befand.

Das Radfahren ging ich, auf Grund meiner Blessuren von meinem Radsturz, sehr kontrolliert an. Mit einer soliden Laufleistung konnte ich den 12. Platz erreichen. Ich bin damit zufrieden. Jetzt heißt es gut zu regenerieren und vor allem meine blauen Flecken und Wehwehchen von diesem blöden Sturz auszuheilen,“ , so Julia Hauser nach dem Wettkampf.

Das nächste Mal steht Julia Hauser beim WTS Rennen am 18. Mai 2019 in Japan in Yokohama am Start.

Wir wünschen viel Erfolg!





Zurück zum Seiteninhalt