Home - Praxisgemeinschaft Lerchenfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Kreuzbanderhaltende Operation

Praxisgemeinschaft Lerchenfeld
Herausgegeben von in Behandlung & Therapie ·
Durch die Zusammenarbeit mit OA Univ. Dr. med. Gerald Kuchling, der diese Operation anbietet und der Praxisgemeinschaft Lerchenfeld, die Sie im Anschluss in der Rehabilitation unterstützt, wird eine deutlich verkürzte Rehabilitationsphase erreicht. Die neuartige Operationstechnik kann innerhalb der ersten 2, max. 3  Wochen, nach dem Unfall bei Ausriss des vorderen Kreuzbandes vom Oberschenkelknochen angewandt werden. Dabei wird das Kreuzband mit Zugfäden an der Ausrissstelle des Oberschenkelknochens fixiert. Durch Mikrofrakturierung (Minibohrungen an der Ausrissstelle) werden Stammzellen aus dem Knocheninneren aktiviert, welche die Einheilung des Kreuzbandes am Knochen induzieren. Zur inneren Schienung des Kreuzbandes wird durch einen 3 mm Bohrkanal ein dünnes Kunstband gezogen welches mit Nahtfäden und Ankern fixiert wird. In ca. 6-10 Wochen kommt es zur Einheilung des Kreuzbandes am Knochen. Nach dieser Zeit kann das Kniegelenk wieder voll belastet werden.





Zurück zum Seiteninhalt