Osteopathie - Praxisgemeinschaft Lerchenfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fachgebiete

zurück zu Fachgebiete


Was ist Osteopathie

Die Osteopathie ist ein heilkundliches System, das Mitte des 19. Jahrhunderts in den USA entwickelt wurde.
Der geistige Vater der Osteopathie, Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) suchte nach Möglichkeiten, Krankheiten erfolgreich ohne Medikamente
und Chirurgie zu behandeln. Er erkannte, dass alle Erkrankungen des Menschen mit Beeinträchtigung der Beweglichkeit und Struktur der Muskeln,
Gelenke und Bänder in Zusammenhang stehen. Diese Beeinträchtigungen fördern offensichtlich eine verminderte Funktionsfähigkeit der inneren Organe.

Die Osteopathie ist bestrebt, Heilung zu ermöglichen, indem diese Beeinträchtigungen gefunden und sanft korrigiert werden.
Gelingt dies, können die Funktionen wieder normal verlaufen, die dem Menschen innewohnenden Selbstheilungskräfte werden wirksam,
der Mensch kann gesunden.

Osteopathie:  Eine Wissenschaft, eine Kunst und eine Technik

WISSENSCHAFT
Der Osteopath verwendet nur seine Hände und schreibt kein einziges chemisches Mittel vor.
Da die Osteopathie auf der menschlichen Anatomie, Physiologie, Neurologie usw. basiert, stellt sie eine vollwertige Wissenschaft dar.

KUNST         
Die Osteopathie ist eine Kunst. Sie wird jedoch von Menschen mit Talent und Überzeugung angwendet, die auf der Suche nach funktionellen Ungleichgewichten sind.
Sowohl bei der Suche nach dem Problem als auch bei der Behandlung selbst, berufen sie sich auf spezifischen sanfte Handlungen.
  
TECHNIK
Die Osteopathie ist eine Technik, da sie ausschließlich manuelle Handlungen verwendet.
Genau hier liegt der  Unterschied zu und gleichzeitig die Komplementarität zu anderern Methoden. ‚Das bestreben jedoch ist : Gesundheit für jeden einzelnen.

Welche Beschwerden behandlelt der Osteopath?
Meistens gehen Menschen zum Osteopathen zur Behandlung von Rücken-, Nacken-, und Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule.
Chronische Beschwerden an Gelenken, Kopfschmerzen, Beschwerden mit der Atmung, Verdauung, Streß usw. können jedoch ebenso
vom Osteopathen behandelt werden, soweit eine funktionelle Ursache vorliegt.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü